Ab der 37. Schwangerschaftswoche bieten wir dir als deine Hebammen gerne auch wöchentliche Akupunktur-Behandlungen an. Im Zuge der Behandlung werden Entspannungspunkte, Energiepunkte sowie individuelle Punkte akupunktiert.

Ziel der Akupunktur ist es vor allem, deine Entspannung während der Schwangerschaft und Geburt zu fördern und die Lebensenergie, das sogenannte „Chi“, in allen Körperregionen zum Fließen zu bringen.
Gleichzeitig fokussieren die Punkte auch auf die Vitalität des Gebärmutterhalses und des Muttermundes, womit letztendlich eine verkürzte Dauer der Geburt erreicht werden soll.

LEBENSENERGIEN auf den Punkt gebracht

Die Akupunktur ist ein Teilbereich der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und wird gerne auch von Hebammen eingesetzt. Als ganzheitliche Therapieform geht man in der Akupunktur davon aus, dass der Körper von Meridianen durchzogen ist, durch die die Lebensenergie fließt. Wird diese gestört, können Blockaden und Krankheiten entstehen.

Durch das Einsetzen der kleinen Akupunkturnadeln an genau definierten Punkten, soll der Energiefluss angeregt bzw. wieder hergestellt werden. Unterschiedliche Studien unterstreichen die Wirkung von Akupunkturbehandlungen speziell auch in der Schwangerschaft. Beispielsweise belegt eine Studie der Frauenklinik Mannheim, dass Akupunktur die Dauer der Geburt von Erstgebärenden im Schnitt von zehn auf acht Stunden verkürzen kann.

Akupunktur kann …

  • die Entspannung fördern
  • das Immunsystem stärken
  • die Lebenskräfte anregen
  • die Geburtszeit verkürzen

Copyright © 2019 – meine-hebammen.at –  ImpressumDatenschutzerklärung